zur TTVN.de-Startseite
Powerspin TT-Center; Bayernstr. 173, 28219 Bremen
Magic Tischtennis; Bei den drei Pfählen 16, Bremen
Bild vergrößern
Jetzt Ticket sichern! (Foto: tmg)
30.01.20   German Open 2020: „Weltklasse-Feierabend“ ab fünf Euro / U18-Tag am Freitag

Die German Open in der GETEC-Arena Magdeburg (28.01. – 02.02.) laufen und gehen ab heute in die heiße Phase. Die 16 erfolgreichen Qualifikationen bei Damen und Herren im hochklassig besetzten Quali-Feld treffen ab heute auf die Top-Gesetzten Stars aus Asien und Deutschlands Spitzenspieler um Timo Boll, Dima Ovtcharov und Co.

Mit Benedikt Duda, Dang Qiu und Shan Xiaona haben es auch drei weitere deutsche Qualifikanten ins Hauptfeld des Platinum-Turniers geschafft.

 

An den ersten beiden Hauptrundentagen am Donnerstag und Freitag beginnen die Spiele bereits um 10 Uhr, doch die ersten Runden im Einzel beginnen erst am späten Nachmittag: Da lohnt sich auch ein später Besuch!

Tickets gibt es im Vorverkauf unter https://tmg.reservix.de/events und an der Tageskasse der GETEC-Arena. Am Freitag, 31. Januar, ist am sogenannten U18-Tag der Eintritt für alle Kinder und Jugendlichen bis einschließlich 17 Jahren frei.





Bild vergrößern
Maja Kloke ist neue Landesmeisterin der Mädchen 13. (Foto: Dieter Gömann)
27.01.20   Kloke, Meyer, Blach und Kreißl heißen die Sieger der Landesindividualmeisterschaft Jugend 13/18

Am vergangenen Wochenende fanden in Salzhemmendorf die Landesindividualmeisterschaften der Jugend 13 und Jugend 18 statt.

Bei der Jugend 13 sicherte sich Maja Kloke (TuSpo Drüber) im Finale gegen Sofie Boguslavska (Hannover 96) den Landesmeistertitel der Mädchen.  Im ganzen Turnier gab sie lediglich einen einzigen Satz im Halbfinale gegen Amy Judge (VfL Osnabrück) ab, die zusammen mit Veronica Meyer (SC Marklohe) den dritten Platz belegte.

 

Auch Bastian Meyer (TTC Haßbergen) gelang in der Konkurrenz Jungen 13 ein guter Durchmarsch bis ins Finale. Die Gruppenspiele bis hin zum Finale konnte er jeweils 3:0 für sich entscheiden. Im Finale wartete Noah Talyor Mannig (SF Oesede). In einem spannenden Spiel über die volle Distanz konnte sich Bastian im fünften und entscheidenden Satz mit 11:9 zum Landesmeistertitel Jungen 13 durchsetzen. Dritter wurden Eunbin Ahn (SCW Göttingen) und Hendrik Schneider (SC Hemmingen-Westerfeld).

 

Im Doppel waren die Paarungen Veronica Meyer/Sofie Boguslavska (SC Marklohe/Hannover 96) bei den Mädchen 13 und Noah Taylor Manning/Filip Kalinowski (beide SF Oesede) in der Konkurrenz der Jungen 13 erfolgreich.

 

Erwartungsgemäß spannend wurde es bei der ältesten Jugend in Niedersachsen. Im Kampf um die Tickets für die deutschen Jugendmeisterschaften vom 25. - 26. April in Mosbach (TTBW) entwickelten sich viele sehenswerte Spiele.

 

Bei den Mädchen setzte sich Viola Blach (RSV Braunschweig) in ihrem letzten Jugendjahr gegen Finja Hasters (MTV Tostedt) an die Spitze und sicherte sich einen der begehrten Plätze bei den deutschen Meisterschaften Ende April.  Zuvor musste Viola im Halbfinale gegen Lisa Göbecke (Torpedo Göttingen) über die volle Distanz gehen. Nach einem 1:11 im ersten Satz fing sich die Braunschweigerin und ging mit 2:1 Sätzen in Führung. Lisa glich im vierten Satz in der Verlängerung mit 15:13 aus, sodass das Spiel im fünften Satz entschieden werden musste. Mit 11:9 gelang Viola dann der Finaleinzug. Lisa belegte Platz drei zusammen mit Julia Schrieber (SV Emmerke). Landesmeisterinnen im Doppel wurden Ashley Pusch (MTV Engelbostel-Schulenburg) und Finja Hasters (MTV Tostedt).

 

Neben Viola hat sich auch Bjarne Kreißl (Torpedo Göttingen) einen Platz bei den deutschen Jugendmeisterschaften gesichert. In einem umkämpften Finale gegen Mikael Hartstang (Hannover 96) konnte sich der Göttinger mit 3:1 Sätzen durchsetzen. Dritte wurden Leon Hintze (TSV Algesdorf) und Justus Lechtenbörger (MTV Jever) der als einer der Jüngsten im Teilnehmerfeld, und eigentlich Jugend 15 Spieler, ein gutes Turnier spielte.  Im Doppel setzten sich Mikael Hartstang und Dennis Rabeav (beide Hannover 96) gegen Laurin Struß (TV Sottrum) und Lars Elvers (ESV Lüneburg) durch.

 

Alle Ergebnisse der Landesindividualmeisterschaften der Jugend 13 & 18 finden Sie hier. Ein großer Dank geht an den TSV Hachmühlen für die Durchführung der Veranstaltung.





Bild vergrößern
Ab 299,00? im Monat: Der Ford Kuga
27.01.20   Vorsatz 2020: Kuga fahren!

Schon wieder Bock auf Pommes oder auf die erste Zigarette? Außerdem könnte das Training auch besser laufen? So ist das mit den Vorsätzen für 2020.

Einen Vorsatz kannst Du allerdings bereits heute umsetzen: Kuga fahren!

Im 12-Monats-Neuwagen-Abo kannst Du das 2019er-Modell für nur 299,-€* bei unserem Partner ASS Athletic Sport Sponsoring GmbH fahren.

 

Ford Kuga Titanium (Modell 2019) 4x2 inkl. Ganzjahresreifen ab mtl. 299,-€*
1,5 l EcoBoost (150 PS)

 

www.ass-team.net/auto/ford-kuga-titanium-529.html

 

Dein 12-Monats-Neuwagen-Abo:

  • inkl. Versicherung
  • inkl. KFZ-Steuer
  • inkl. Überführungs- und Zulassungskosten
  • 12 Monate Vertragslaufzeit
  • keine Anzahlung / Schlussrate

 

Infos und Beratung

www.ass-team.net

info@ass-team.net

Telefon: 0234 – 9512840

 

*Preis inkl. Kfz-Versicherung mit Selbstbehalt, Kfz-Steuer, Überführungs- und Zulassungskosten, gesetzl. MwSt. Anzahlung und Schlussrate fallen nicht an. 20.000 km oder 30.000 km Jahresfreilaufleistung (5.000 Mehrkilometer gegen Aufpreis möglich). Angebot gilt vorbehaltlich etwaiger Änderungen und Irrtümer. Übernahme muss bis spätestens Ende März 2020 erfolgen! Gelieferte Fahrzeuge können von der Abbildung abweichen. Stand: 13.01.2020.





Bild vergrößern
Amy Judge hofft auf eine gute Platzierung am Wochenende. (Foto: Helmut Walter)
26.01.20   Showdown am Wochenende: Top Besetzung bei Landesindividualmeisterschaften der Jugend 13/18 / Ergebnisse online

Am kommenden Wochenende steht in Salzhemmendorf mit den Landesindividualmeisterschaften der Jugend 13 und Jugend 18 ein Duell um Medaillen und um die Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften an.

Das Teilnehmerfeld ist in allen Konkurrenzen sehr gut besetzt, sodass Zuschauer, Trainer und vor allem Spieler auf ein spannendes Turnier hoffen können. 

Favoriten zu benennen fällt demzufolge schwer, denn gerade bei der Jugend 18 ist das Aufgebot bemerkenswert. Mit Lisa Göbecke (Torpedo Göttingen), Viola Blach (RSV Braunschweig), Sofia Stefanska (TuS Horsten/ SG Marßel Bremen) und Finja Hasters (MTV Tostedt) bei den Mädchen 18 und Leon Hintze (TSV Algesdorf), Mika Hartstang, Tammo Misera (beide Hannover 96) und Bjarne Kreißl (Torpedo Göttingen) im Jungen 18 Bereich ergibt sich ein grober Favoritenkreis. Bei der Mädchen 13 können Sofie Boguslavska (Hannover 96) und Amy Jugde (VfL Osnabrück/Spvg. Oldendorf) vorne mitspielen. In der Jungen 13 Konkurrenz führt Bastian Meyer (TTC Haßbergen/ SC Marklohe) das Teilnehmerfeld an und hofft auf eine gute Platzierung.

 

Gespielt wird im Einzel in acht Vierergruppen mit anschließendem K.O.-Feld, im Doppel wird direkt im K.O.-Modus gespielt. Die Sieger der Jungen bzw. Mädchenkonkurrenz qualifizieren sich direkt für die Deutschen Jugendmeisterschaften, die vom 25. - 26. April in Mosbach (TTBW) stattfindet.

Der TSV Hachmühlen übernimmt die Durchführung der Veranstaltung und freut sich auf spannende Wettkämpfe. Zuschauer sind natürlich herzlich willkommen. Zudem informiert ein Live-Ergebnisdienst über die aktuellen Spielstände.

Die Ausschreibung mit Zeitplan sowie die Auslosung für die jeweiligen Wettbewerbe finden Sie hier.

Die Ergebnisse der Veranstaltung finden Sie hier





Bild vergrößern
Horst Pech (5.v.l.) vom TSV Rüningen freute sich über die gelungene Überraschung. (Foto: TSV Rüningen)
26.01.20   "Ehrenamt überrascht" auch beim TSV Rüningen

Am 20. Dezember 2019 fand die alljährliche Weihnachtsfeier von der Tischtennisabteilung des TSV Rüningen (Regionsverband Braunschweig) statt. Der Abteilungsleiter Jörg Hoffmann begrüßte rund 40 aktive und passive Spieler im Alter zwischen 11 und 74 Jahren mit einer kurzen Zusammenfassung über das sportliche Jahr 2019.

Daraufhin bat er Horst Pech zu sich nach vorne und erzählte, was für ein nennenswertes Mitglied Horst beim TSV Rüningen ist und welche unterschiedlichen Funktionen er im Verein inne hat. Unter anderem ist Horst Jugendwart im Vorstand, kümmert sich um jegliche Hallenbelegungen  und koordiniert die Erwachsenen- und Jugendabteilung vom Tischtennis. Horst erledigt alle Kleinigkeiten im Hintergrund, damit jede Veranstaltung reibungslos ablaufen kann.

Er hat vor einem Jahr die Mini-Athleten in Rüningen ins Leben gerufen, bei dem rund 6-8 Kinder im Alter zwischen 5 und 8 Jahren ein Mal die Woche Tischtennis erlernen. Zudem ist er für die Ausrichtung der Mini-Meisterschaften und des Rundlauf-Team-Cups in Braunschweig zuständig.

Die Liste seiner Taten könnte unendlich weiter geführt werden. "Für dieses großartige Engagement möchten wir Horst mit dem „Ehrenamt überrascht“ Preis ehren. Dieser wird vom Landessportbund Niedersachsen gefördert und öffentlich vom Stadtsportbund Braunschweig ausgeschrieben. Da Horst sein Ehrenamt so engagiert und begeistert ausführt, wollten wir ihm mit dieser Überraschung danken." erläutert Jörg Hoffmann.

Er bekam eine tolle Ehrenamtsurkunde überreicht und einen Beutel mit vielen nützlichen Dingen. "Sein überraschter Gesichtsausdruck und die Freude bestärkte uns in unserem Tun." so Hoffmann weiter. "Horst, vielen Dank für dein Engagement, wir sind froh, dass du so sehr mit Herzen bei unserem Sport dabei bist." (Text: TSV Rüningen)





Bild vergrößern
12 frischgebackene Schulsportassistent/innen. (Foto: TTVN)
23.01.20   Zwölf Jugendliche zu Schulsportassistent/innen ausgebildet

Tischtennis ist nicht nur ein Vereinssport. Auch in der Schule hat die schnelle Rückschlagsportart seinen Platz. Um die Lehrkräfte im Sportunterricht oder bei der Leitung von AGs zu unterstützen, bietet der TTVN die Ausbildung zur Schulsportassistent/in an.

In dieser Woche nutzten 12 Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, an dieser Ausbildung teilzunehmen. Sie lernten zum Beispiel, wie sie Kindern verschiedene Techniken vermitteln, wie sie beim am Balleimer die Bälle zuspielen oder wie sie kleine Spiele in einer Trainingsgruppe anleiten. Ziel der Ausbildung ist es, das Selbstbewusstsein und die Persönlichkeit der Teilnehmenden soweit zu stärken, dass sie (kleine) Aufgaben in der Schule oder im Vereinstraining eigenverantwortlich übernehmen können.

Zum Abschluss erhielten alle Teilnehmenden nicht nur das Schulsportassistenten-Zertifikat, sondern obendrauf noch das STARTTER-Zertifikat des Deutschen Tischtennis-Bundes. Hiermit sind die Schülerinnen und Schüler dazu berechtigt, die C-Trainer-Ausbildung in Angriff zu nehmen.

Die nächste Schulsportassistenten-Ausbildung findet übrigens kurz vor den Sommerferien statt (06.-09.07.2020). Anmeldungen sind ab sofort über diesen Link möglich.





Bild vergrößern
Foto: TTVN
22.01.20   Jetzt anmelden! Offenes Qualifikationsturnier zu den Landesmeisterschaften Damen/Herren

Auch in diesem Jahr gibt es für alle Spieler/innen im TTVN die Möglichkeit, sich direkt für die Landesindividualmeisterschaften der Damen und Herren zu qualifizieren.

Das geschieht bei einem offen ausgeschriebenen Qualifikationsturnier, das am Samstag, den 8. Februar 2020, also am Vortag der Landesindividualmeisterschaften, in Algermissen (Sporthalle Algermissen, Ostpreußenstraße 16, 31191 Algermissen) ausgetragen wird.

Startberechtigt sind alle Spieler/innen aus Niedersachsen, unabhängig von einer vorherigen Teilnahme oder Qualifikation an/bei Kreis- oder Bezirksmeisterschaften. Es ist wie ein offenes Turnier in der A-Klasse zu betrachten, bei dem sich die ersten Acht für die Landesmeisterschaften am nächsten Tag qualifizieren. Interessant könnte das für diejenigen sein, die gerne Turniere spielen, unabhängig davon, ob sie eine Chance zur Qualifikation haben oder nicht.

Nähere Informationen zum Qualifikationsturnier können der Ausschreibung entnommen werden. Die Anmeldung erfolgt entweder online über myTischtennis.de oder mit Namen, Vornamen, Verein, Spielklasse und Geb.-Datum an: Jochen Dinglinger, E-Mail: j.dinglinger@t-online.de.





Bild vergrößern
Der TSV Schwaförden ehrt Michel Hildach (4. v.l.) zum Vereinshelden. (Foto: TSV Schwaförden)
22.01.20   Ehrenamt überrascht beim TSV Schwaförden

Michel Hildach ist seit vielen Jahren im Verein tätig. Als Mitglied im Spartenvorstand kümmert er sich mit Verlass um die Organisation und Durchführung von mehreren Veranstaltungen der Sparte und des Gesamtvereins.

Ein weiterer Grund für die Ehrung liegt in der jahrelangen Arbeit mit tischtennisbegeisterten Jugendlichen, die nun durch die berufliche Veränderung mit einem Wohnsitz in Hannover, etwas reduziert wird. Dies ist natürlich für einen gefestigten Vereinsmenschen und Schwafördener "Urgestein" wie Michel kein Grund alles niederzulegen, er bringt sich im Rahmen seine Möglichkeiten weiterhin ein, nur eben mit etwas Distanz.

 

Wir lockten Michel am 20.12.2019 unter einem Vorwand in die Halle. Er dachte, wir müssten uns vor Weihnachten noch kurz für ein paar organisatorische Dinge auf Vorstandsebene abstimmen. Bevor die Sitzung losging, durfte er noch schnell an die neue Ballmaschine, von der die Kollegen schon einige Tage so geschwärmt haben. In der Zeit schlich sich eine Traube Menschen heimlich in die Halle und formierte sich um ihn. Der Vereinsvorstand und die Spartenleitung Tischtennis glückte dann der Überraschungsmoment.

 

Erster Gratulant war Vorsitzender Dr. Thomas Lund, der das Geheimnis des Abends lüftete und zunächst die sportlichen Erfolge und Michel´s Tätigkeiten aufzählte. Nach seinen einleitenden Worten des Dankes seitens des TSV übergab Thomas an den KSB- und LSB-Vertreter Uwe Decktrah. Dieser schloss sich den warmen Worten an und nahm dann die weitere Auszeichnung vor. "Vereinshelden sind für uns die Menschen, die sich für andere und den Sport freiwillig oder ehrenamtlich, also ohne direkte Gegenleistung, in Sportvereinen und den Sportorganisationen in Niedersachsen engagieren. In diesem Zusammenhang möchten wir dich, Michel, als Vereinsheld in unsere „Hall of fame“ des Projektes „Ehrenamt überrascht“ aufnehmen." Uwe übergab außerdem noch ein Präsent. Übungsleiter Christoph Kaup lobte seitens der Tischtennissparte auch Michel´s globale Blickwinkel im Verein. "Michel hat über den Spartenhorizont hinaus einen Blick auf den Gesamtverein. Er kennt Schnittstellen und Abkürzungen, hat Kontakte und Vernetzungen und vermittelt ein ums andere Mal zum Wohle aller. Eben ein wahrer Vereinsheld."

 

Sven-Ole Lund, einer von Michel´s Schülern, übergab zum Schluss noch ein weiteres Geschenk vom Verein. Michel freute sich sehr über die Überraschung, das große Dankeschön und die Präsente. Nach dem offiziellen Teil klang der Abend bei Pizza und Getränken für alle feierlich aus.





Bild vergrößern
21.01.20   Auslosung LIM Jugend 18/13 online

Die Auslosung für die

Landesindividualmeisterschaften der Jugend 18/13 am 25./26.01.2020 in Salzhemmendorf finden Sie hier.

Den Online-Ergebnisdienst während der Veranstaltung finden Sie hier.





Bild vergrößern
2019 freuten sich 12 junge Menschen über den Abschluss zum Jugendprojektmanager. Sei auch du in 2020 dabei!
15.01.20   Jugendprojektmanager/in: Verwirkliche dein Vereinsprojekt!

Du hast Lust alleine oder zusammen mit einem/er Vereinskollgen/in ein spannendes Projekt in deinem Verein durchzuführen? Dir fehlt aber noch ein Plan und die nötige Unterstützung zur Umsetzung?

Dann ist die Ausbildung zum Jugendprojektmanager genau das Richtige für dich. Diese findet an zwei Wochenenden statt, die wir mit einer Onlinephase auf unserer Lernumgebung ergänzen. Der zentrale Gegenstand der Ausbildung ist die Umsetzung eines Projekts in deinem Verein.

 

Termine:

Teil 1: 20.-23.02.2020 in Hannover
Hier lernst du Werkzeuge zum Projektmanagement kennen und beginnst mit Überlegungen zu deinem Projekt.

Onlinephase
Im Anschluss an den ersten Lehrgang legst du dein Projekt fest, führst es im Verein durch und dokumentierst deine Aktivitäten auf unserer Lernumgebung. In dieser Phase wirst du von einem Mentor unterstützt.

Teil 2: 10.-12.07.2020 auf Wangerooge
Zum Abschluss der Ausbildung stellen sich die Teilnehmer ihre durchgeführten Projekte gegenseitig vor. Hierzu haben wir mit Wangerooge einen besonderen Lehrgangsort gewählt.

 

Die Teilnehmergebühr für die beiden Präsenzwochenenden sowie die Betreuung der Onlinephase beträgt 90 Euro pro Person. Hierin sind die Kosten für Unterkunft und Verpflegung enthalten.

Zur Anmeldung gelangst du hier.





Bild vergrößern
Die German Open finden 2020 vom 28.01. - 02.02. in Magdeburg statt. (TMG)
15.01.20   German Open 2020: „Weltklasse-Feierabend“ ab fünf Euro

Das Teilnehmerfeld steht fest, und auch organisatorisch hat die heiße Phase der Vorbereitung auf die German Open in der GETEC-Arena Magdeburg (28. Januar bis 2. Februar) begonnen.

Von den insgesamt 310 Teilnehmern aus 57 Nationen sind die Top 20 der Tischtennis-Welt bei Damen und Herren komplett für die deutsche Station der internationalen World-Tour-Serie gemeldet.

 

Das Turnier beginnt zwar an Werktagen mit der Qualifikation am Dienstag und Mittwoch sowie den ersten beiden Hauptrundentagen am Donnerstag und Freitag, doch dauern die Spiele teilweise bis 22 Uhr. Da lohnt sich auch ein später Besuch.

 

Tickets gibt es im Vorverkauf unter www.germanopen2020.de und an der Tageskasse der GETEC-Arena. Am Freitag, 31. Januar, ist am sogenannten U18-Tag der Eintritt für alle Kinder und Jugendlichen bis einschließlich 17 Jahren frei.





Bild vergrößern
Ab sofort im neuen Design und auch als E-Paper erhältlich: tischtennis! (Quelle: myTischtennis.de)
13.01.20   Das neue Magazin tischtennis ist da

Es ist so weit: Seit Ende voriger Woche ist das neue Magazin tischtennis erhältlich. Es ist die erste Ausgabe, die die neue Magazin-Redaktion der myTischtennis GmbH produziert hat, die das Heft nun verlegt. Mit im Gepäck sind viele neue Themenschwerpunkte und Rubriken sowie ein E-Paper, das jeder Print-Abonnent zusätzlich zu seinem Heft erhält.

Mit einer guten Mischung aus Altbewährtem und vielen neuen Inhalten und Rubriken, vor allem aus den Bereichen Material, Service und Amateursport, möchte die neue Magazinredaktion ihre Leser begeistern. Der Spitzensport bleibt dabei natürlich auch künftig nicht auf der Strecke. Neben aktuellen Themen - wie den Final-Four-Turnieren Anfang Januar oder einem Besuch beim Aufsteiger des Jahres, Patrick Franziska, - finden Sie in der neuen tischtennis jeden Monat auch Einschätzungen prominenter Tischtennispersönlichkeiten wie Irene Ivancan, Ricardo Walther und Helmut Hampl, die als Kolumnisten gewonnen werden konnten. Apropos Kolumne: Henry James, den bisherige Leser schon von seiner Kolumne ,Neues aus China‘ kennen, bleibt an Bord und wird auch weiterhin monatlich direkt aus dem Land der Weltmeister für tischtennis berichten. Neu im Autoren-Team ist dagegen Claudia Herweg, die seit 2018 als Head of Equipment beim Weltverband ITTF arbeitet. Die ehemalige Zweitligaspielerin wird regelmäßig über aktuelle Entwicklungen und Hintergründe zum Thema Material schreiben. Überhaupt dürfen Sie sich künftig wieder häufiger über Materialthemen freuen.

 

Großer Trainingsbereich und Blick über den Tellerrand

Wenn Sie eher nach Tipps für Ihr Training suchen: Auch damit kann das neue Heft dienen. In den Trainingstipps des VDTT (Verband Deutscher Tischtennis-Trainer) lesen Sie im Januar, wie Sie Ihren Ballwurf beim Aufschlag präzisieren und variieren können. Die mehrfache Europameisterin Elke Schall ergänzt Ihr Trainingsprogramm mit ihrer Reihe zum tischtennisspezifischen Athletiktraining. In der ersten Folge zeigt sie, wie Sie Ihre Körpermitte stabilisieren können. Zu Wort kommen im Trainingsbereich künftig aber auch Trainer aus dem Amateur-Tischtennis: In jeder Ausgabe wird die „Übung des Monats“ prämiert. Vielleicht haben ja auch Sie eine Übung, die Sie gerne einmal anderen Trainern oder Spielern präsentieren möchten?

Zur bunten Mischung des neuen Heftes gehört zudem ein Blick über den nationalen Tellerrand. Welchen Stellenwert hat Tischtennis in anderen Ländern? Wie wird der Sport in Uganda, Neuseeland oder Chile ausgeübt? In der ersten Folge wirft die Redaktion einen Blick nach Kanada, wo Tischtennis nur ein Nischendasein fristet. Wer sich eher für den Sport in den Ligen hierzulande interessiert, erhält künftig interessante Geschichten in der Rubrik ‚Spiel des Lebens‘, wo Spieler aller Leistungsklassen herzlich eingeladen sind, von ihren spannendsten, kuriosesten oder erinnerungswürdigsten Partien zu erzählen. Typische Szenen aus dem normalen Liga-Alltag der Amateurklassen liefert zudem das Comic ‚Very Bad Ping‘, das zum Schmunzeln einlädt.

 

tischtennis jetzt auch als E-Paper

Ihr Interesse ist geweckt? Dann werfen Sie doch mal einen Blick ins Heft – oder ins E-Paper, das Sie als Abonnent (Personen und Vereine) ab sofort zusätzlich erhalten. Wenn Sie als Person mit einem Einzelabonnement auf die Printausgabe ganz verzichten können, gibt es auch die Möglichkeit, nur das E-Paper zu abonnieren und tischtennis am PC, Tablet oder Handy zu lesen. Dieses erscheint immer schon einen Tag bevor die Abonnenten die Printausgabe im Briefkasten haben – und es bietet zusätzliche Inhalte wie Videos oder Fotostrecken!

 

Hier können Sie die neue tischtennis bestellen.





Bild vergrößern
09.01.20   DTTB sucht Mitarbeiter/in im Bereich Sportentwicklung

Der Deutsche Tischtennis-Bund ist mit fast 550.000 Mitgliedern der zwölftgrößte Spitzenverband im Deutschen Olympischen Sportbund.

Als Nachfolge des aktuellen Stelleninhabers sucht der DTTB eine/n Mitarbeiter/in im Bereich Sportentwicklung zur Verstärkung des Teams im Generalsekretariat in Frankfurt am Main. Mit Hilfe ihrer Kampagnen und Aktionen legt die Sportentwicklung die notwendige Basis für eine zukunftsgerichtete Mitglieder- und Engagemententwicklung. Arbeitsbeginn in diesem Bereich ist im März. Die 40-Stunden-Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Bewerbungsschluss ist der 24. Januar 2020.

Die Stellenausschreibung findet sich hier.





Bild vergrößern
Ein Thema des Lehrgangs: Technikgrundlagen und -erwerb. (Foto: Martin Bögel)
09.01.20   Vor der Zeugnisvergabe zur Schulsportassistenten-Ausbildung

Am 30. Januar erhalten die Schüler in Niedersachsen ihr Halbjahreszeugnis. Eine Woche davor steht vom 20.-23. Januar 2020 die Ausbildung zum/zur Schulsportassistenten/in im Ausbildungsprogramm des TTVN. Schülerinnen und Schüler können sich für diesen Lehrgang vom Unterricht befreien lassen.

Die Veranstaltung beinhaltet neben allen Themen der STARTTER-Trainerausbildung noch weitere schulspezifische Themen, wie z.B. die Planung von kleinen Schulprojekten oder die Betreuung von Gruppen bei Ausflügen. Die Teilnehmer erhalten nach Abschluss eine spezielle Bescheinigung für ihre Schule sowie das STARTTER-Zertifikat des TTVN. Damit haben sie die Möglichkeit, die Ausbildung zum C-Trainer Tischtennis fortzusetzen. Für die Teilnahme an diesem Lehrgang müssen die Schülerinnen und Schüler mindestens 14 Jahre alt sein. Die Teilnahmegebühr beträgt inklusive Übernachtung und Verpflegung 50,-€.

Interessierte können ein Anmeldeformular bei Markus Söhngen (TTVN-Referent Lehrarbeit) mit einer kurzen E-Mail anfordern (E-Mail: soehngen@ttvn.de).





Bild vergrößern
Der Elefant hat Durst: Kleine Wasserkugeln (TT-Bälle) in den Rüssel sorgten für die nötige Erfrischung. (Foto: TTVN)
09.01.20   Jetzt anmelden: Erste dezentrale Mini-Athleten Trainer Ausbildung im Emsland

Seit 2017 bietet der Tischtennis-Verband Niedersachsen e.V. eine Ausbildung zum Mini-Athleten Trainer an. Ziel der Ausbildung ist es, Trainer zu gewinnen, die Kinder schon im Vor-/ Grundschulalter (3-7 Jahren) für den Tischtennissport begeistern können.

Mit einem altersgerechten, zehnwöchigen Bewegungsangebot rund um das Spielen mit Schläger und Ball werden die Kinder in den Bewegungsräumen der KiTas oder während einer Schul-AG der 1. und 2. Klasse langsam an die Sportart herangeführt. Das Programm endet mit dem Mini-Athleten Abzeichen und einer Einladung zum weiterführenden Training im jeweiligen Verein.

Für alle Vereinstrainer und Tischtennisbegeisterten wurde vom Landesfachverband eine kostenlose Mini-Athleten-Trainerausbildung (Lizenz nicht erforderlich) entwickelt. Neben einer pädagogischen Einführung geht es hauptsächlich um Ideen für das Anfängertraining von Kindern im Vorschulalter. Alle Teilnehmer, die im Anschluss an die Ausbildung ein eigenes Mini-Athleten Projekt durchführen, erhalten neben einem kostenlosen Starterset (mit Schlägern, Bällen etc.) alle fertigen Stundenbilder für das Kitaprogramm, Spiele, Ballgewöhnungsübungen und einen detaillierten Trainingsleitfaden für das Anfängertraining mit Vorschul- und Grundschulkindern.

Wenn Sie sich vorstellen können, ein Mini-Athleten Projekt in ihrem Verein durchzuführen, melden Sie sich gerne kostenlos an. Die Ausbildung findet am 08. Februar 2020 in Meppen in der Turnhalle der Anne-Frank-Schule statt. Für Verpflegung während der Mittagspause wird gesorgt. Begleitet wird der Lehrgang von einer E-Learning-Phase, in der Sie Ihren Verein vorstellen und kleine Übungen erarbeiten. Mit der Durchführung eines eigenen Mini-Athleten Projekts besteht zudem die Möglichkeit, die C-Lizenz zu verlängern.

Wie ein Mini-Athleten-Training aussehen kann, können Sie in diesem Video sehen (Link). Bei Fragen zur Ausbildung wenden Sie sich gerne an die Projektleiterin Nina Tschimpke (tschimpke@ttvn.de) oder an Franziska Knopp (knopp@ksb-emsland.de).

Hier gelangen Sie zur Anmeldung.





Bild vergrößern
Für seine ehrenamtliche Tätigkeit geehrt: Ingo Hilsmann (Mitte) freute sich über die Ehrung, die von KSB Mitarbeiter Steffen Lühring (links) und Vereinsvorstand Marc Dunker (rechts) vorgenommen wurde. (Foto: TTC Haßbergen)
08.01.20   „Ehrenamt überrascht“: TTC Haßbergen ehrt Ingo Hilsmann zum Vereinshelden

Anlässlich der landesweiten Aktion „Ehrenamt überrascht“ des Landessportbundes ehrte der TTC Haßbergen seinen langjährigen Kinder- und Jugendtrainer Ingo Hilsmann.

„Für uns ist Ingo ein riesengroßer Baustein in der Vereinsarbeit.“, berichtet Andreas Bergmann, 1.Vorsitzender des Vereins. „Er bewerkstelligt zusammen mit zwei weiteren Trainern das wöchentliche Vereinstraining mit rund 30 Kindern und betreut den Punktspielbetrieb des Nachwuchses. Ein großer Erfolg war im letzten Jahr der direkte Aufstieg in die Jungen Niedersachsenliga, an dem Ingo einen maßgeblichen Anteil hatte. Jetzt fährt er mit den Jungs durch ganz Niedersachsen zu Punktspielen und zu Turnieren.“

 

Genau für solche Leistungen ehrt der Landessportbund Niedersachsen Vereinsheldinnen und Vereinshelden. Durch diese Kampagne sollen abseits von den klassischen Ehrungsformen Personen geehrt werden, die sich freiwillig und ehrenamtlich aktiv im Verein einbringen und so vorantreiben.

 

Zeit also „Danke“ zu sagen: Im Rahmen der Weihnachtsfeier für die Jugend am 19.Dezember überraschten die Kinder ihren Trainer Ingo mit einer kleinen Ehrung. Das geplante Schwarzlicht Turnier wurde kurzerhand von den Kindern unterbrochen und plötzlich hielten sie Zettel hoch, die zusammen „DANKE INGO“ ergaben, es flog Konfetti durch die Luft. Zusammen mit dem Vorstand des TTC überreichte Steffen Lühring, Mitarbeiter des KSB Nienburg, dem sprachlosen Ingo Hilsmann seine Vereinshelden Urkunde sowie einem kleinem Präsent und würdigte die Arbeiten im Verein. „Ich war ziemlich überrascht, als es in der Halle auf einmal so leise wurde.“ berichtet Ingo Hilsmann nach der Veranstaltung. „Als ich dann meinen Namen auf den Zetteln gelesen habe, war ich ziemlich überrascht und wusste gar nicht was sie jetzt mit mir vorhaben. Es war auf jeden Fall eine tolle Überraschung vom TTC und KSB bzw. LSB über die ich mich sehr gefreut habe.“
(Text: TTC Haßbergen)

 

Mehr Informationen zum Aktionsprogramm „Ehrenamt überrascht“ des LSB gibt es unter www.vereinshelden.de.





Bild vergrößern
Foto: ASS Athletic Sport Sponsoring GmbH
06.01.20   CITROËN C4 CACTUS DIESEL – SCHON FÜR 299€ MTL. KOMPLETTRATE ZU HABEN

Dieselfahrverbote, Auswertung des Umweltbundesamtes, vergleichbare Messrichtlinien? Alles Themen, die Dich mit dem C4 Cactus nicht interessieren brauchen.

Dank neuester Euro6-Technik fährst Du die gesamte Vertragslaufzeit problemlos durch die Städte der Nation. Und besser noch – mit dem schicken SUV gibst Du auch Offroad eine gute Figur ab.

CITROËN C4 CACTUS Diesel
1.5 l BlueHDI 100, 102 PS (75 kW)

Hier entlang geht es zum Angebot:
https://www.ass-team.net/citroen-c4-cactus-115-514.html

KOMPLETTRATE:
- inkl. Versicherung
- inkl. KFZ-Steuer
- 12 Monate Vertragslaufzeit
- keine Anzahlung/keine Schlussrate
- inkl. Überführungs- und Zulassungskosten

Infos und Beratung
www.ass-team.net
info@ass-team.net

Telefon: 0234 – 9512840

Keine Angst, das Kleingedruckte kann sich sehen lassen.
*Preis inkl. Kfz-Versicherung mit Selbstbehalt, Kfz-Steuer, Überführungs- und Zulassungskosten, gesetzl. MwSt. Anzahlung und Schlussrate fallen nicht an. 20.000 km Freilaufleistung pro Vertragslaufzeit (5.000 Mehrkilometer gegen Aufpreis möglich). Übernahme muss bis spätestens Ende Dezember erfolgen. Angebot gilt vorbehaltlich etwaiger Änderungen und Irrtümer. Gelieferte Fahrzeuge können von der Abbildung abweichen. Begrenzte Stückzahl. Stand: 02.12.2019.





Home    Kontakt    Sitemap    Impressum    Datenschutz
     RSS